US-Sprinter Christian Coleman erstmals 100-Meter-Weltmeister

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Top-Favorit Christian Coleman hat bei der Leichtathletik-

WM in Doha Gold und damit den zehnten 100-Meter-Titel für die US-Sprinter gewonnen. Der 23-Jährige aus Atlanta setzte sich am Abend im Finale in der Jahresweltbestzeit von 9,76 Sekunden klar vor Titelverteidiger Justin Gatlin aus den USA durch. Bronze gewann der Kanadier André de Grasse. Jamaikas dreimaliger Weltmeister und Weltrekordler Usain Bolt hatte seine einzigartige Karriere im Sommer 2017 nach der WM in London beendet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen