US-Rapper Kanye West angeklagt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Rapper Kanye West (31) ist nach einer Handgreiflichkeit am Flughafen von Los Angeles wegen Körperverletzung, mutwilliger Beschädigung und Diebstahls angeklagt worden.

Im Falle eines Schuldspruchs in allen Punkten drohen dem Musiker mehr als zwei Jahre Haft, berichtete die „Los Angeles Times“. Im vergangenen September hatten sich der Rapper und sein Manager Don Crawley mit Fotografen eine Schlägerei geliefert. Dabei ging eine Kamera zu Bruch, West und sein Begleiter wurden festgenommen und später gegen Zahlung einer Kaution freigelassen.

Die Staatsanwaltschaft des Bezirks Los Angeles sah damals von einer Anklage ab. Nun aber gehen die städtischen Anwälte gegen West und den Manager vor. Beide müssen am 14. April vor Gericht erscheinen.

Die Internetseite „Tmz.com“ zeigte nach dem Vorfall ein Video, auf dem West und sein Manager einem Fotografen eine Kamera entreißen und sie zu Boden schleudern. Den Paparazzo hört man rufen: „Polizei! Polizei!“ und „Helft mir!“ Das Video beginnt erst während der Schlägerei. Wer den Streit angefangen hat, ist nicht zu sehen.

Der Musiker hat schon mehrfach mit Wutausbrüchen für Schlagzeilen gesorgt. Als er 2007 trotz mehrerer Nominierungen keinen Preis bei der Verleihung der MTV-Videomusikpreise bekam, legte er sich lautstark mit Journalisten an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen