US-Komiker Kevin Hart sagt nach Kritik Oscar-Moderation ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der US-amerikanische Schauspieler und Komiker Kevin Hart will die Verleihung der Oscar-Filmpreise im Februar nicht mehr moderieren. Das teilte Hart auf Twitter mit. Hintergrund ist Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011. Zugleich entschuldigte sich der Komiker bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde „für meine unsensiblen Worte aus der Vergangenheit“. Er habe sich für einen Rückzug als Gastgeber der Oscar-Gala entschieden, „weil ich keine Ablenkung sein will in einer Nacht, die von großartigen Künstler gefeiert werden sollte“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen