US-Küstenwache rettet alle Seeleute aus gekentertem Frachter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Kentern eines Frachters vor der Südostküste der USA sind alle vier eingeschlossenen Besatzungsmitglieder gerettet worden. Die US-Küstenwache teilte zunächst mit, es sei gelungen, drei Männer aus dem Rumpf zu befreien. Die Bergung des vierten Mannes gestaltete sich schwieriger. Er saß in einem Maschinenraum fest. Am Abend konnten Einsatzkräfte aber auch ihn aus dem havarierten Schiff holen. Die „Golden Ray“ war in der Nacht zu Sonntag vor der Küste des US-Bundesstaats Georgia gekentert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen