US-Botschaft im Irak ruft Amerikaner zur Ausreise auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani in Iraks Hauptstadt Bagdad hat die dortige US-Botschaft ihre Staatsbürger zur sofortigen Ausreise aufgerufen. Von Reisen in den Irak sollte abgesehen werden, teilte Washingtons Vertretung mit. Auch die US-Botschaft solle gemieden werden. Ein US-Drohnenangriff hatte am Abend neben Soleimani auch den mit Teheran verbündeten irakischen Milizenführer Abu Mahdi al-Muhandis getötet. Der Iran und seine Partner in der Region drohten mit Vergeltung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen