US-Außenminister besucht Synagoge in Halle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Knapp einen Monat nach dem Terroranschlag von Halle haben US-Außenminister Mike Pompeo und Außenminister Heiko Maas die Synagoge der jüdischen Gemeinde besucht. Gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand wollten die beiden Außenminister mit den Vertretern der Gemeinde sprechen. Ein Attentäter hatte schwer bewaffnet versucht, in die Synagoge einzudringen. Als sein Plan misslang, erschoss der Deutsche eine Passantin. Dann tötete er einen Mann in einem Döner-Imbiss.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen