US-Außenminister besucht überraschend Afghanistan

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die USA und Afghanistan sehen die Friedensbemühungen mit den radikalislamischen Taliban optimistisch. Das machten US-Außenminister Mike Pompeo und der afghanische Präsident Ashraf Ghani nach Gesprächen in einer Pressekonferenz deutlich. Pompeo hatte Kabul unangekündigt besucht. Ghani sagte, die neue und aggressivere Afghanistanstrategie der USA, die Präsident Donald Trump im August vorgestellt hatte, funktioniere. Mit der Strategie haben die USA ihre Truppen in Afghanistan nach Jahren der Abzüge wieder aufgestockt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen