Urteil im Prozess um Raubmorde von Höfen erwartet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Prozess um den doppelten Raubmord im oberbayerischen Höfen bei Königsdorf wird heute das Urteil erwartet. Laut Anklage hatte eine ehemalige Pflegerin aus Polen mit drei Landsleuten den Überfall auf eine wohlhabende Witwe ausgeheckt, bei der sie zuvor beschäftigt war. Bei der Tat starben zwei Freunde der Witwe, die Frau selbst überlebte schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft hat für alle vier Angeklagten wegen Mordes beziehungsweise versuchten Mordes lebenslange Haft verlangt, für die Männer auch die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen