Unterschätzte Gefahr: Viele Unternehmen werden ausspioniert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Datenklau, Geheimnisverrat, Spionage: Beinahe jeder zweite Mittelständler in Deutschland hat so etwas schon erlebt - oder vermutet es jedenfalls. Das haben das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung und der Polizei herausgefunden. Im Visier haben die Spione dabei besonders häufig Kundendaten oder interne Unternehmensdaten. Als besonders gefährlich schätzen die Experten jenes Täterdrittel ein, das beim betroffenen Unternehmen arbeitet; Insider wissen, welche Informationen besonders wertvoll sind und wo sie sie finden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen