Union mit neuem Internet-Gesicht

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Sieben Monate vor der Bundestagswahl hat sich die CDU ein neues Internet-Gesicht gegeben. Die Christdemokraten starteten am Donnerstag ihr neues Online-Portal (www.cdu.de), mit dem sie vor allem neue Unterstützer für die Wahlkämpfe gewinnen wollen.

Die Seiten sollen nach den Worten von CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla vor allem „Startrampe“ für politisch Interessierte sein. Das neue Portal ist so konzipiert, dass jeder Nutzer rasch erkennen kann, wie er für die CDU aktiv sein kann. Im Mittelpunkt stünden „kampagnenrelevante Internetangebote, der Dialog mit den Internetnutzern und aktuelle, multimedial aufbereitete Nachrichten“, hieß es in einer Mitteilung der Partei.

Auch die Website der bereits im Dezember 2008 gestarteten Freiwilligenkampagne „teAM Deutschland“ ist über www.cdu.de zu erreichen. Die Großbuchstaben AM im Wort Team stehen für die Initialen der Parteivorsitzenden und Kanzlerin Angela Merkel. Nach Darstellung der Partei können sich bislang mehr als 4000 Mitglieder der Kampagne nun untereinander vernetzen. Schon jetzt ist das „teAM Deutschland“ auf web 2.0-Plattformen wie facebook, wer-kennt-wen, StudiVZ, Twitter und flickr vertreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen