Union dringt auf Bahnreform und neue Rechtsform der Bahn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Unionsfraktion wird der Ruf nach einer Bahnreform mit einer Abkehr von der Organisation der Deutschen Bahn als Aktiengesellschaft laut. „Es ist Zeit für eine neue Bahnreform“, sagte der stellvertretende Unionsfraktionschef Ulrich Lange der „Augsburger Allgemeinen“. „Wir merken immer deutlicher, dass die Deutsche Bahn die neuen Anforderungen nicht meistern kann.“ Die Deutsche Bahn ist seit der Bahnreform 1994 eine Aktiengesellschaft mit dem Bund als alleinigem Aktionär. Lange befürwortet die Rechtsform einer GmbH im Besitz des Bundes.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen