Unilever und Honda stoppen Werbung bei Facebook

plus
Lesedauer: 5 Min
Unilever
Bis zum Jahresende will der Konsumgüterriese Unilever keine US-Werbung mehr bei Facebook und seiner Tochter Instagram schalten. (Foto: Daniel Reinhardt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Facebook und Twitter stehen wegen einer Flut an Hasskommentaren, Propaganda, Spam und Fake News schwer in der Kritik. Ein Werbeboykott soll die Online-Plattformen zu entschlossenerem Handeln drängen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen