Unbemannter Raumfrachter „Dragon“ zur ISS gestartet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Beladen mit Nachschub und Ausstattung für wissenschaftliche Experimente ist der private Raumfrachter „Dragon“ zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der unbemannte Frachter habe an Bord einer „Falcon 9“-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida abgehoben, teilten die Betreiberfirma SpaceX und die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. In etwa zwei Tagen soll „Dragon“ dann an der ISS ankommen, wo ihn die Crew rund um den deutschen Kommandanten Alexander Gerst in Empfang nehmen will.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen