UN-Sitzung nach mutmaßlichem Giftgasangriff in Syrien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem mutmaßlichen Chemiewaffenangriff auf die syrische Rebellenhochburg Ost-Ghuta will sich der UN-Sicherheitsrat erneut mit dem Konflikt befassen. Die USA beantragten eine Dringlichkeitssitzung mit acht weiteren Staaten, darunter auch die ständigen Ratsmitglieder Frankreich und Großbritannien. Möglicherweise gibt es auf Antrag Russlands am selben Tag noch ein separates zweites Treffen, wie Diplomaten der dpa bestätigten. Bei der Attacke in Duma sollen mehr als 150 Menschen getötet und mehr als 1000 verletzt worden sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen