UN-Chef will Lähmung im Klimawandel-Kampf durchbrechen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit eindringlichen Worten hat UN-Generalsekretär António Guterres die internationale Gemeinschaft zu mehr Engagement beim Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. Es sei höchste Zeit, „die Lähmung zu durchbrechen“, bevor es zu spät sei, sagte Guterres bei einer Rede im UN-Hauptquartier in New York. 2015 hatte sich die Weltgemeinschaft im Pariser Klimaabkommen darauf geeinigt, die Erderwärmung durch den Klimawandel auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen, die USA waren allerdings später aus dem Abkommen wieder ausgetreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen