Ukraine: Wahlkampf für zweite Runde der Präsidentenwahl

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die krisengeschüttelte Ukraine rüstet sich nach der Präsidentenwahl für drei weitere Wochen Wahlkampf. Weil keiner der 39 Kandidaten am Sonntag die absolute Mehrheit erhielt, kommt es voraussichtlich am Ostersonntag zur Stichwahl. Dort tritt der Komiker Wladimir Selenski, der nach Prognosen und ersten Ergebnissen den größten Zuspruch erhielt, gegen Amtsinhaber Petro Poroschenko an. Beide stehen für eine klare West-Orientierung der in die EU strebenden Ex-Sowjetrepublik.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen