„Udopium“-Werkschau von Udo Lindenberg

Udo Lindenberg
Udo Lindenberg treibt es auf die Bühne. (Foto: Daniel Bockwoldt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit dem neuen Album „Udopium - Das Beste“ steigt das große Panik-Jubiläum für den Rockmusiker Udo Lindenberg. 50 Jahre ist es 2021 her, dass sein Debüt-Album erschien.

1971 veröffentlichte der Musiker die Platte „Lindenberg“, auf der er noch in englischer Sprache sang - bevor er zum Deutschrockpionier wurde. Die „Udopium“-Werkschau samt vier neuer Songs erscheine am 14. Mai, kurz vor seinem 75. Geburtstag (17. Mai), teilte die Plattenfirma Warner Music Germany & DolceRita Music am Donnerstag in Hamburg mit.

Zwischen 1971 und 2021 schrieb Lindenberg den Angaben zufolge fast 1000 Songs. Das erste der vier neuen Stücke auf „Udopium“ kommt an diesem Freitag (9. April) heraus: „Mittendrin“. „Ich bin gerade mittendrin in der Action und im Experimentellen, andere Grooves auschecken“, sagt der Musiker.

Geschrieben hat er „Mittendrin“ gemeinsam mit einem Kollegen, der mit ihm nicht nur die Liebe zu beider Wahlheimat Hamburg, sondern auch zur Kopfbedeckung teilt. „Johannes Oerding - genial, flexibel und fix, genauso wie ich. Schnell und gut, ein Mann mit Hut!“, sagt Lindenberg.

Für Oerding (39, „An guten Tagen“), der schon auf Konzerten des Rockmusikers auftrat, ist es „ein Ritterschlag, mit Udo zu arbeiten“. Oerding: „Schließlich war er der Auslöser, das Fundament und der Wegbereiter für eine neue deutsche Songsprache.“

„Udopium - das ist ein halbes Jahrhundert Musikhistorie“, hieß es in der Mitteilung weiter. Und Lindenberg sei noch lange nicht fertig, sein Eldorado bleibe die Bühne - dafür und für sein Publikum lebe er. Oder wie Lindenberg zitiert wird: „Rock 'n' Roll ist das Feuer unterm Arsch und im Herzen. Wenn wir ihn spielen, brennt die ewige Flamme“, sagt er. „Absacken is' da nicht.“

© dpa-infocom, dpa:210408-99-126948/2

Udo Lindenberg

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Toom öffnet seine Filiale in Sigmaringen am Montag teilweise ohne Einschränkungen, obwohl er das nicht darf.

Toom-Baumarkt öffnet, obwohl er nicht darf

Die Toom-Baumärkte in Bad Saulgau und Sigmaringen haben am Montag geöffnet, obwohl ihnen die verschärften Corona-Regeln dies untersagen. Kunden konnten sowohl Produkte aus dem Baumarkt-Sortiment als auch Waren aus dem Bereich Gartenbedarf kaufen.

In Sigmaringen musste das Ordnungsamt einschreiten. Nach einem Gespräch mit der Marktleitung sagt Amtsleiter Norbert Stärk: Toom wisse nun, was erlaubt sei. 

Wir haben normal geöffnet, es gibt keine Einschränkungen.

 Die Corona-Neuinfektionen sind im Kreis Tuttlingen wieder deutlich gestiegen.

Inzidenz deutlich über 200: Kreis Tuttlingen schließt Schulen und Kitas

Ab Dienstag, 20. April, sind alle Schulen im Landkreis Tuttlingen wieder geschlossen. Darauf haben sich der Landkreis Tuttlingen und das Schulamt Konstanz verständigt. Die Kindertagesstätten und Kindergärten müssen spätestens am Mittwoch schließen. Dann wird die Marke von 200 Infektionen mit dem Coronavirus je 100000 Einwohner den dritten Tag in Folge übertroffen. Eine Notbetreuung wird aber eingerichtet.

Es habe, berichtet Julia Hager, Pressesprecherin des Landkreises Tuttlingen, am Montagmorgen eine Sondersitzung von Landrat ...

Mehr Themen