Twitter stoppt Werbung mit politischen Inhalten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Twitter verbreitet weltweit keine politischen Inhalte mehr als Werbung. „Wir glauben, dass Reichweite für politische Botschaften verdient werden muss, statt erkauft zu werden“, teilte Twitter-Chef Jack Dorsey mit. Werbung bei Twitter sind zum Beispiel Tweets, die gegen Bezahlung im Nachrichtenstrom von Nutzern platziert werden können - auch wenn sie dem Account nicht folgen. Die Debatte über politische Werbung kommt in den USA wegen der näherrückenden Präsidentenwahl 2020 immer mehr in Gang.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen