TV-Experten: Internet verdrängt Fernsehen nicht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Internet wird die konventionellen TV-Programme nach Einschätzung von Fernseh-Experten nicht verdrängen, sondern weiter ergänzen.

„Das Internet ist nicht der Killer des Fernsehens. Man braucht und unterstützt sich gegenseitig“, sagte ZDF-Intendant Markus Schächter zum Auftakt der 42. Mainzer Tage der Fernsehkritik am Montag. „Mit stärkerer Internet-Nutzung hat sich auch die TV-Nutzung erhöht“, sagte der Fernsehforscher vom US-Sender NBC, Horst Stipp, über den amerikanischen Medienmarkt.

Auf der Tagung diskutieren rund 400 Medienexperten unter dem Motto „Leitmedium auf Bewährung“ über die Zukunft des Fernsehens.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen