Trumps Wahlkampfteam geht gegen Ex-Mitarbeiterin vor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Wahlkampfteam von US-Präsident Donald Trump hat rechtliche Schritte gegen dessen ehemalige Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman eingeleitet. Man habe eine Schiedsstelle in New York angerufen, weil Manigault Newman eine Vertraulichkeitsvereinbarung aus dem Jahr 2016 gebrochen habe, bestätigte ein Wahlkampfmitarbeiter, der nicht namentlich zitiert werden wollte, der Deutschen Presse-Agentur. Worauf sich das Wahlkampfteam genau bezog, blieb zunächst unklar. Manigault Newman erhebt in einem neu erschienenen Buch Buch schwere Vorwürfe gegen Trump.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen