Trump und Putin sprechen über Venezuela-Krise

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Donald Trump und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin haben am Telefon über die Lage in Venezuela und die Russland-Untersuchung des FBI geredet. Trump sprach anschließend von einem sehr guten Gespräch. Putin habe ihm gesagt, dass er nicht in den Konflikt in Venezuela involviert werden wolle. Trump sagte weiter, er habe mit dem Kreml-Chef auch über die Russland-Untersuchung des FBI gesprochen. Putin sagte demnach, er habe gewusst, dass es keinerlei geheime Absprachen gab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen