Trump sagt geplante Pressekonferenz zu G20-Abschluss ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Donald Trump hat seine angekündigte Pressekonferenz zum Abschluss des G20-Gipfels in Buenos Aires kurzfristig abgesagt. „Ich habe mich sehr darauf gefreut, kurz vor meiner Abreise aus Argentinien eine Konferenz zu machen, weil wir solch große Erfolge im Umgang mit mehreren Ländern und ihren Führern hatten“, schrieb Trump auf Twitter. Aus Respekt vor der Familie des gestorbenen früheren US-Präsidenten George H. W. Bush wolle er jedoch mit einer Pressekonferenz bis nach der Trauerfeier warten. Trump übte sich während des gesamten Gipfels öffntlich in Zurückhaltung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen