Trump ermuntert Großbritannien zu „No-Deal“-Brexit

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Donald Trump hat sich in einem Interview mit der „Sunday Times“ erneut in die britische Politik eingemischt und im Zweifel einen „No-Deal“-Brexit befürwortet. „Wenn sie nicht kriegen, was sie wollen, dann würde ich rausgehen“, sagte er auf die Frage, was er dem Nachfolger der scheidenden Premierministerin Theresa May raten würde. Trump sprach sich auch dafür aus, dass Großbritannien seine Schulden bei der EU in Höhe von 39 Milliarden Pfund (rund 44 Milliarden Euro) nicht bezahlen sollte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen