Trump empfängt Italiens Regierungschef Conte im Weißen Haus

Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Donald Trump wird Italiens neuen Regierungschef Giuseppe Conte am 30. Juli im Weißen Haus empfangen.

OD-Elädhklol Kgomik Lloae shlk Hlmihlod ololo Llshlloosdmelb ma 30. Koih ha Slhßlo Emod laebmoslo. Kmd smh khl OD-Llshlloos ho Smdehoslgo hlhmool. Mgoll bäell shl Lloae lholo emlllo Hold ho kll Ahslmlhgodegihlhh ook dllel mo kll Dehlel lholl Llshlloos mod Ihohdegeoihdllo ook Llmello. Kll Hldome dgii klo Mosmhlo eobgisl kmeo khlolo, khl Hggellmlhgo hlhkll Iäokll ha Oasmos ahl holllomlhgomilo Hgobihhllo eo sllhlddllo. Moßllkla sgiilo hlhkl Dlhllo hell slslodlhlhslo Shlldmembldhlehleooslo slllhlblo.

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Britische Mutante durchdringt Schutzkleidung: Kinderarzt infiziert sich und geht an die Öffentlichkeit

Der Bad Saulgauer Kinderarzt Dr. Christoph hat sich mit der englischen Mutante des Coronavirus infiziert. Die Praxis für Kinder- und Jugendmedizin in der Werderstraße in Bad Saulgau bleibt bis mindestens 10. März geschlossen. Alle Mitarbeiter befinden sich in Quarantäne.

Christoph Seitz hat sich bei einem Kind im Kindergartenalter in seiner Praxis infiziert. Er hatte bei dem Patienten einen Abstrich gemacht, um ihn auf das Coronavirus testen zu lassen.

Coronavirus - Schulen

Schulferien wegen Corona kürzen? - Leser von Schwäbische.de reden Klartext

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat kürzere Schulferien vorgeschlagen, um Bildungsdefizite wegen der Corona-Schließungen aufzuholen. Der Vorstoß stieß nicht nur bei Lehrern und im baden-württembergischen Kultusministerium auf Ablehnung. 

"Man könnte an den Ferien ein bisschen was abknapsen, um Unterrichtsstoff nachzuholen", sagte der Grünen-Regierungschef dem "Mannheimer Morgen". Derartige Überlegungen werde man "ernsthaft anstellen müssen".

Mehr Themen