Trump dementiert Bericht über Truppenpläne in Iran-Krise

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die USA planen im Konflikt mit dem Iran nach Angaben von US-Präsident Donald Trump derzeit keine massenhafte Entsendung von Soldaten. Trump nannte einen Bericht der „New York Times“ vor Reportern „Fake News“. Die Zeitung hatte berichtet, die USA würden die Entsendung von 120 000 Soldaten in den Mittleren Osten prüfen - für den Fall, dass der Iran beschleunigt an Atomwaffen arbeiten oder US-Truppen angreifen sollte. Trump sagte mit Blick auf den Bericht: „Würde ich das machen? Absolut. Aber das haben wir nicht geplant.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen