Trump bringt Spontan-Treffen mit Kim Jong Un ins Spiel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Präsident Donald Trump hat ein mögliches Überraschungstreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un an der innerkoreanischen Grenze morgen ins Spiel gebracht. Er werde den G20-Gipfel in Osaka gemeinsam mit Südkoreas Präsident Moon Jae-In in Richtung Seoul verlassen, schrieb Trump auf Twitter. „Falls Vorsitzender Kim von Nordkorea dies sieht, ich würde ihn an der Grenze treffen, einfach, um ihm die Hand zu schütteln und Hallo zu sagen!“, schrieb Trump. Es hatte Spekulationen über ein mögliches Treffengegeben. Washington hatte derartige Planungen aber dementiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen