Trotz Zugeständnissen weiter Rentenstreit in Frankreich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz Zugeständnissen der Regierung im Konflikt um die Rentenreform ist der Streik in Frankreich noch nicht zu Ende. Für diesen Sonntag erwarteten die Pariser Verkehrsbetriebe RATP und die Staatsbahn SNCF weiter Beeinträchtigungen im Verkehr. Zwar seien alle Metro-Linien geöffnet, bedient werde der Großteil der Linien aber nur am Nachmittag, teilte RATP mit. Die Hardliner-Gewerkschaft CGT rief zu einem weiteren branchenübergreifen Protesttag in der kommenden Woche auf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen