Trotz Proteste: Stierkampf feiert Comeback auf Mallorca

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Stierkampf hat auf Mallorca trotz heftiger Proteste von Tierschützern ein umstrittenes, aber erfolgreiches, Comeback gefeiert. Bei der ersten „Corrida de Toros“ nach zweijähriger Zwangspause waren die Tribünen der 11 600 Zuschauer fassenden Arena in Palma gut gefüllt. Freie Plätze gab es kaum. Vor der Arena „Coliseo Balear“ versammelten sich rund 400 Menschen schon zwei Stunden vor Beginn des Events, um lautstark gegen das blutige Spektakel zu protestieren. Sie skandierten Slogans wie: „Mallorca tötet nicht, Mallorca schützt Tiere!“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen