Transatlantik-Koordinator: Sieht nach Handelskrieg aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, bewertet die Handelspolitik der Vereinigten Staaten nach einer neuen Runde von US-Strafzöllen gegen China sehr kritisch. „Im Moment sieht es nach einem weltweiten Handelskrieg aus“, sagte Beyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er rechne fest damit, dass US-Präsident Donald Trump noch vor den US-Parlamentswahlen im November auch Sonderzölle auf Auto-Importe verhängen werde. Spätestens im kommenden Jahr werde aber auch die amerikanische Wirtschaft infolge der Strafzölle leiden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen