Totengeläut für Kardinal Karl Lehmann

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem halbstündigen Geläut der größten Domglocke hat das Bistum Mainz heute des verstorbenen Kardinals Karl Lehmann gedacht. Zur gleichen Zeit läuteten auch viele der 303 Pfarreien in Rheinland-Pfalz und Hessen die Kirchenglocken. „Mit Kardinal Karl Lehmann verlieren wir einen großen und liebenswürdigen Menschen“, sagte sein Nachfolger im Amt des Mainzer Bischofs, Peter Kohlgraf. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ mitteilen, sie denke heute mit tiefer Dankbarkeit an die guten Gespräche und Begegnungen über viele Jahre. Lehmann war am Morgen im Alter von 81 Jahren gestorben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen