Tom Cruise kommt zu „Wetten, dass..?“

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

„Wetten, dass..?“-Moderator Thomas Gottschalk empfindet die Debatte um die historische Glaubwürdigkeit des Stauffenberg-Films „Operation Walküre“ mit Tom Cruise als übertrieben.

„In Deutschland wird das alles mit einem Brennglas betrachtet. Das tut weder dem Film noch der Auseinandersetzung um die deutsche Geschichte gut“, sagte der 58-Jährige am Freitag im badischen Offenburg. „Ich rate zu einer größeren Gelassenheit.“

Er selbst habe den Film, der den deutschen Widerstand gegen Hitler zum Thema hat und am Donnerstag in die deutschen Kinos gekommen ist, in den USA gesehen. „Ich kann nichts an ihm aussetzen. Ich kann nicht erkennen, dass durch diesen Film die deutsche Ehre gefährdet wird.“ Der Film gehe mit der deutschen Geschichte vergleichsweise behutsam um. „Ob Romanzen oder eine übertriebene Dramatik: Es wurde auf alles verzichtet, was diesen Film unseriös erscheinen lassen könnte.“

Der bekennende Scientologe Cruise, der in dem Kino-Drama den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg spielt, wird an diesem Samstag (20.15 Uhr) bei Gottschalk in der ZDF- Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“ zu Gast sein. Die Sendung kommt live aus Offenburg.

Er selbst habe Mitleid mit Cruise, sagte Gottschalk. „Dieser arme Mensch trägt die Last des ganzen deutschen Widerstands auf den Schultern.“ Dies werde auch seinen Auftritt bei „Wetten, dass..?“ prägen. Der Hollywood-Star werde vor dem Hintergrund des ernsten Themas seines Films sehr zurückhaltend und sensibel agieren. „Tom Cruise ist eigentlich ein fröhlicher und lustiger Mensch“, sagte Gottschalk. „Davon werden wir aber wohl nichts zu spüren bekommen.“ Neben Cruise wird auf Gottschalks Fernsehsofa Schauspieler Christian Berkel Platz nehmen. Er spielt in „Operation Walküre“ Stauffenbergs Verbündeten Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim.

Weitere Gäste sind der Sänger Peter Maffay, ARD-Showmaster Jörg Pilawa, die Kabarettistin Désirée Nick, die beiden Models Toni Garrn und Jerry Hall, Komiker Michael Mittermeier, Sänger Seal sowie die Schwimmerin und doppelte Olympiasiegerin Britta Steffens.

[

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen