Tod eines 16-Jährigen - Schulpsychologen helfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem gewaltsamen Tod eines 16-Jährigen im sauerländischen Wenden und dem Geständnis seines Mitschülers bekommt die betroffene Schule Hilfe durch Schulpsychologen. Ein sogenanntes Kriseninterventionsteam habe bereits nach dem Verschwinden des Schülers Kontakt zur Schule aufgenommen, sagte eine Sprecherin der Bezirksregierung. Ein 14-Jähriger, der den älteren Mitschüler erwürgt haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Der Schüler hat laut Polizei zugegeben, seinen Freund in der Nähe des Schulgeländes getötet zu haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen