Tief „Zeetje“ bringt erste Sturmflut des Jahres

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hochwasser an der Ostsee und umgerissene Bäume in Norddeutschland: Sturmtief „Zeetje“ hat an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns die erste Sturmflut des neuen Jahres ausgelöst. An einigen Ostsee-Küstenorten stieg das Hochwasser am Morgen um 1,20 Meter über Normal. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie prognostizierte bis zum Mittag an der gesamten Küste Wasserstände von 1,20 bis 1,50 Meter über Normal. Viele Fährverbindungen wurden wegen des Sturmes zeitweise eingestellt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen