Thomas Gottschalk sichert ZDF den Quotensieg

Lesedauer: 2 Min
Thomas Gottschalk
Thomas Gottschalk blickte zurück auf die 80er Jahre. (Foto: Kai-Uwe Wärner/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Deutschlands Show-Dino hat dem ZDF am Samstagabend den Quotensieg beschert: Thomas „Gottschalks große 80er-Show“ widmete sich zweieinhalb Stunden diesem Jahrzehnt - und im Schnitt sahen 4,91 Millionen Menschen zu. Das brachte dem Zweiten einen Marktanteil von 17,2 Prozent.

Das Erste setzte zur besten Sendezeit auf den Thriller „Zielfahnder - Blutiger Tango“ mit Ulrike C. Tscharre, der 4,15 Millionen Zuschauer interessierte. Das entsprach einer ARD-Quote von 14,1 Prozent. Zuvor sahen allein im Ersten 6,35 Millionen die „Tagesschau“.

RTL setzte ebenfalls auf Show und hatte „Das Supertalent“ im Programm. Im Schnitt schalteten 3,74 Millionen Menschen den Privatsender ein (13,0 Prozent). Und ProSieben zeigte „Die Liveshow bei Dir zuhause“, die 0,70 Millionen (2,7 Prozent) Zuschauer hatte.

Auf Sat.1 lief der US-Film „Harry Potter und der Orden des Phönix“ von 2007 mit 1,56 Millionen Zuschauern (5,5 Prozent), auf Kabel eins die US-Krimiserie „Hawaii Five-O“ mit im Schnitt 0,83 Millionen Zuschauern (2,8 Prozent) und auf RTL II die US-Fantasyserie „Games of Thrones“ mit 1,07 Millionen Zuschauern (3,7 Prozent). Vox brachte den US-Fantasy-Film „Zorn der Titanen“, der 0,96 Millionen Menschen (3,3 Prozent) interessierte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen