Thomanerchor aus Leipzig begeistert in Singapur

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem fulminant gefeierten Konzert hat der Thomanerchor aus Leipzig seine Tournee nach Singapur und Australien begonnen.

Die 55 Jungen zwischen 10 und 19 Jahren boten am Freitagabend unter der Leitung von Thomaskantor Georg Christoph Biller ein Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy. Die 1200 Zuschauer im der Esplanade-Konzerthalle von Singapur klatschten begeistert. Das Konzert war der Auftakt für eine fast dreiwöchige Tournee, die den Chor mit fast 800-jähriger Geschichte erstmals auch nach Australien führt.

Der Geschäftsführer des Thomanerchores und Organist Stefan Altner war höchst zufrieden. „Die Jungs haben sich wacker geschlagen“, sagte er am Samstag kurz vor dem Weiterflug nach Sydney. „Für das erste Konzert einer so langen Reise lief es beängstigend gut. Der Funke zum Publikum ist übergesprungen.“ Die ganze Truppe war in Gastfamilien der katholischen deutschen Gemeinde untergebracht. Begleitet wurde der Chor von einer Wirtschaftsdelegation aus Leipzig unter der Leitung von Oberbürgermeister Burkhard Jung.

In Sydney tritt der Chor unter anderem mit dem Sydney Symphonie-Orchester im weltberühmten Opernhaus auf. In Melbourne folgt anschließend die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach.

www.thomanerchor.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen