Thailändische Jugendfußballer wohlauf - Rettungsaktion steht bevor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Alptraum ist noch nicht ausgestanden: Auch nach ihrer Entdeckung müssen die seit mehr als einer Woche in einer Höhle in Thailand eingeschlossenen Jugendfußballer weiter auf Rettung warten. „Wir müssen zu hundert Prozent sicher sein, dass sie gefahrlos herauskommen können“, sagte der Gouverneur der Provinz. Es gehe den Teenagern relativ gut. „Keiner der Jungs schwebt in Lebensgefahr.“ Ein Arzt sei zu den Jungen geschickt worden, um sie zu untersuchen und Medikamente und Energiedrinks zu bringen. Geplant ist, das Wasser aus der Höhle herauszupumpen und sie dann zu holen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen