Terrormiliz IS reklamiert Attacke von London für sich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die Stichwaffenattacke von London für sich reklamiert. Am Sonntagnachmittag hatte ein vorzeitig aus der Haft entlassener Mann im Süden der britischen Hauptstadt Passanten attackiert. Drei Menschen wurden dabei verletzt, die Polizei erschoss den Täter. Die Terrormiliz hatte dazu aufgerufen, Bürger von Ländern anzugreifen, die Teil des internationalen Bündnisses zum Kampf gegen den IS sind.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen