Telefónica hilft Arbeitslosen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der spanische Telekom-Konzern Telefónica erlässt arbeitslosen Kunden bis zu 50 Prozent der Telefon-Rechnungen. Wie das Unternehmen am Dienstag in Madrid mitteilte, beträgt die Ermäßigung pro Anschluss maximal 20 Euro im Monat.

Die neue Regelung soll für arbeitslose Kunden gelten, die seit wenigstens sechs Monate Festnetz- oder Mobilfunk-Anschlüsse bei Telefónica in Spanien haben.

Die Gewährung der Ermäßigung sei eine einmalige Aktion, die zum Jahresende auslaufen werde. Telefónica geht davon aus, dass bis zu 500 000 Arbeitslose von der neuen Regelung profitieren werden. Spanien hat mit einer Quote von 14 Prozent die höchste Arbeitslosenquote in Westeuropa.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen