Tausende Lehrer gehen arbeitslos in die Sommerferien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz des Lehrermangels werden in den Sommerferien wieder viele befristet angestellte Lehrer in Deutschland entlassen. Die Bildungsgewerkschaft GEW sprach davon, dass sich ein entsprechender Trend wieder deutlich abzeichne. Eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den Kultusministerien der Länder ergab, dass dies vor allem Vertretungslehrer im Angestelltenverhältnis betrifft. Allein in Baden-Württemberg enden laut dem Kultusministerium spätestens mit dem Beginn der diesjährigen Sommerferien die Verträge von 3.300 Lehrer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen