Türkische Lira im freien Fall - Neuer Druck aus den USA

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einer neuen Eskalation zwischen der Türkei und den USA hat sich der Verfall der türkischen Landeswährung Lira rasant beschleunigt. Der Dollar stieg auf ein neues Rekordhoch - für einen Dollar wurden 6,87 Lira fällig. Ein neues Maßnahmenpaket für die angeschlagene türkische Wirtschaft hatte Investoren nicht überzeugt. Zeitgleich verkündete US-Präsident Trump eine Verdoppelung der Zölle auf Stahl und Aluminium. Staatspräsident Erdogan machte den Westen für die Krise verantwortlich. Er sprach von einem „Wirtschaftskrieg“ und rief dazu auf, Dollar und Euro in Lira umzutauschen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen