Türkei schiebt siebenköpfige Familie nach Deutschland ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Türkei hat nach eigenen Angaben mehrere Deutsche nach Berlin abgeschoben. Das teilte das Innenministerium in Ankara mit. Dabei dürfte es sich um die siebenköpfige Familie B. aus dem salafistischen Milieu im niedersächsischen Hildesheim handeln. Die Familie stammt ursprünglich aus dem Irak. Nach Erkenntnissen deutscher Behörden besitzen alle bis auf den Vater die deutsche Staatsbürgerschaft. Haftbefehle wegen islamistischer Umtriebe liegen gegen die Familienmitglieder nicht vor. Allerdings droht dem Vater womöglich wegen anderer krimineller Machenschaften Strafverfolgung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen