Tötung eines Polizisten erschüttert Italien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der gewaltsame Tod eines Polizisten in Rom hat für Erschütterung in Italien gesorgt. Der 35-Jährige war nach offiziellen Angaben in der Nacht zu Freitag unweit des Vatikans von zwei Männern bestohlen worden, die dann von ihm 100 Euro für die Rückgabe seiner Brieftasche forderten. Einer von ihnen habe den Polizisten mit acht Messerstichen umgebracht. Bei dem Täter handle es sich wahrscheinlich um einen Nordafrikaner, teilten die Carabinieri mit. Nach den beiden Angreifern werde gefahndet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen