„SZ“: Liberale Unionsgruppe für CO2-Abgabe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Union hat nach einem Medienbericht eine erste Gruppe einen detaillierten Vorschlag für eine neue Klimaschutzpolitik vorgelegt. Die liberale Union der Mitte empfiehlt in ihrem Konzept mit dem Titel „Ohne Pillepalle: Klimaschutz - einfach machen“ die Einführung einer „allgemeinen CO2-Abgabe“ und Entlastungen an anderer Stelle, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Unterdessen warf der Vize-Unionsfraktionschef Georg Nüßlein der SPD Tatenlosigkeit in der Klimapolitik vor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen