Syrischer Flüchtling getötet - Urteil geplant

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vor dem Landgericht Bremen werden heute Vormittag die Urteile gegen zwei Brüder und ihren Neffen erwartet, die einen 15-jährigen syrischen Flüchtling zu Tode geprügelt haben sollen. Die beiden Brüder sind Türken, ihr zur Tatzeit 16-jähriger Neffe hat die deutsche und die armenische Staatsangehörigkeit. Das Trio soll den jungen Syrer in der Silvesternacht 2016/2017 abwechselnd mit Fäusten geschlagen und dann auf ihn immer wieder eingetreten haben. Die Staatsanwaltschaft fordert zwölf und zwölfeinhalb Jahre Haft für die Brüder und sechs Jahre für den zur Tatzeit minderjährigen Neffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen