Syrische Luftabwehr schießt „feindliche“ Raketen ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die syrische Luftabwehr hat staatlichen Angaben zufolge „feindliche“ Raketen nahe der Hauptstadt Damaskus abgefangen. Die Geschosse seien am späten Abend von den besetzten Golanhöhen abgefeuert worden und in den syrischen Luftraum eingedrungen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Syrien warf Israel Militärkreisen zufolge vor, die Raketen abgeschossen zu haben. Anwohner teilten mit, es habe auch südlich der Hauptstadt und in der Nähe des internationalen Flughafens von Damaskus Explosionsgeräusche gegeben.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen