Syrien räumt nach Angriffsdrohungen weitere Stützpunkte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die syrischen Streitkräfte haben nach Angriffsdrohungen von US-Präsident Donald Trump weitere Stützpunkte geräumt. Unter diesen sei auch die Militärbasis Dmeir, von der aus zuletzt die Luftangriffe der Regierung auf die belagerte Rebellenhochburg Ost-Ghuta ausgeführt wurden, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Bereits gestern hatte die syrische Armee damit begonnen, sich von einigen Stützpunkten zurückzuziehen. Die Streitkräfte sind in volle Alarmbereitschaft versetzt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen