Suche nach Tengelmann-Chef Haub wegen Sturms unterbrochen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Suche nach dem seit Samstag vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub konnte wegen eines Sturms am Klein Matterhorn bei Zermatt zunächst nicht fortgesetzt werden. Die Wetterlage auf der Schweizer und der italienischen Seite werde laufend neu beurteilt, sagte der Sprecher der Kantonspolizei, Markus Rieder. Haub habe ein Lawinensuchgerät dabei gehabt, hieß es. Bei guten Batterien könne das zwei bis drei Wochen Signale senden - wenn es eingeschaltet war. Solange eine Überlebenschance besteht, werde auf jeden Fall gesucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen