Sturm „Florence“ flutet Südosten der USA mit Wassermassen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wirbelsturm „Florence“ gießt historische Wassermengen über die Bundesstaaten North Carolina und South Carolina. Wegen nachlassender Windgeschwindigkeiten vom Hurrikan zum Tropensturm zurückgestuft. Er bewegt sich nach Darstellung des Nationalen Hurrikanzentrums in Miami nur sehr langsam und lässt den Küstenabschnitt am Atlantik nicht aus seinem Würgegriff. Eine Mutter und ihr Kleinkind kamen in der Küstenstadt Wilmington um, nachdem ein umstürzender Baum auf ihr Haus krachte. Insgesamt gab es bisher vier Todesopfer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen