Studie: 13 Prozent der Deutschen wollen fasten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nur wenige Menschen in Deutschland wollen sich während der bevorstehenden Fastenzeit im Verzicht üben. Wie eine repräsentative Studie im Auftrag der „Bild am Sonntag“ ergab, planen gerade mal 13 Prozent der Deutschen in diesem Jahr nach Aschermittwoch zu fasten.

Noch geringer ist die Bereitschaft in Ostdeutschland: Gerade mal sechs Prozent gaben an, fasten zu wollen, in Westdeutschland sind es mit 15 Prozent mehr als doppelt so viele. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte für die Studie in der vergangene Woche 504 in Deutschland lebende Personen ab 14 Jahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen