Streifen mit Ashton Kutcher als Gigolo findet Verleih

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Filmkomödie „Spread“ mit Ashton Kutcher („So was wie Liebe“) als charmantem Frauenhelden hat einen Käufer gefunden.

Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, wurde der letzte Woche beim Sundance-Festival in Utah vorgestellte Streifen für über drei Millionen Dollar von dem Verleih „Anchor Bay Films“ gekauft. Über den geplanten Kinostart wurde aber noch nichts bekannt. Die in Los Angeles spielende Story dreht sich um einen Gigolo, der sich von einer reichen Anwältin (Anne Heche) aushalten lässt, bis er einer jungen Kellnerin (Margarita Levieva) mit Haut und Haaren verfällt.

Regie führte der Schotte David Mackenzie, der durch erotisch aufgeladene Szenen in Dramen wie „Young Adam“ und „Hallam Foe - This Is My Story“ bekannt wurde. Kutchers eigene Firma Katalyst produzierte die Komödie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen